Although this song was written long ago, it was never recorded. So I thought it’s a good time to freeze it in digital waves and vibrations. Hope you enjoy!

This song is a dedication to all those thousand and thousand years our souls have been thought.Lest we forget how connected and strong together we are.

Article

Review im “General Anzeiger Bonn”

What a nice review from last quartet Concert in Bonn! Many thanks to Thomas Kliemann!

Stationen einer Weltreise

“…So intensiv und expressiv wühlte sich Lukasheva durch das Liedmaterial. Die zierliche 29-Jährige aus Odessa, die seit 2010 in Köln lebt, ist ein Energiebündel und wahres Stimmwunder. Und sie hat die Männer ihres Quartetts – ja, das ganze Pantheon – im Griff. Mit Autorität, Charme und dieser hohen Stimme, die sich wie ein Drillbohrer ins Hirn setzt und einen wilden Tanz, mal einschmeichelnd und weich, mal rau, aggressiv und schrill aufführt…”
Thomas Kliemann (General Anzeiger Bonn)

[ganzen Artikel lesen]